Der Verein für Heimatpflege Epfenbach e.V.

Im Jahr 1965 schlossen sich interessierte Bürger des Dorfes unter der Führung von Helmut Förster zusammen und gründeten den "Arbeitskreis für Heimatpflege". Erste Aufgabe war es, sich des Heimatdorfes anzunehmen und alte Fotodokumente,  abgelegte Arbeitsgeräte, Einrichtungsgegenstände, Geschirr, alte Schriftstücke und anderes von gebewilligen Bürgern und zum Teil auch vom gemeindeeigenen Schuttplatz zu sammeln, alles Gegenstände, die man in der damaligen Zeit des beginnenden Wohlstandes gern weggeworfen hatte. 
Im Jahr 1975 wurde aus diesem Arbeitskreis der "Verein für Heimatpflege e.V. Epfenbach", er betreut heute mit seiner ehrenamtlich tätigen vielköpfigen Vorstandschaft das Heimatmuseums. Alljährlich wird ein Mitteilungsblatt herausgegeben, das über Ereignisse des vergangenen Jahres berichtet.  Interessenten können es hier bestellen.

Organisation des Vereins:

1. Vorstand: Jürgen Kurz
2. Vorstand: Thomas Ambiel
Schriftführerin: Karin Ball
Kassenverwaltung: Inge Angst 
Beisitzer: 
Helmut Ambiel, Lotte Ambiel,
Dörte Blink, Friedl-Heinz Blink,
Joachim Bösenecker, Kuno Moscnek,
Doris Sauter, Detlef Schenke,
Klaus Seebacher, 
Meinhard Seel, Manuela Sweeney
Brigitte Treibel, Günter Walter,
Marliese Wolf, Elvira Zimmermann

Außerdem gibt es noch viele andere freiwillige  Helfer, die dem Verein uneigennützig zur Seite stehen und so einen Teil der anfallenden Arbeiten übernehmen.